heute ist der Geburtstag von
Gabriel Cramer (31.07.1704 - 04.01.1752)


Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Alle Beiträge anzeigen 
SS09: 5. Übung am 28.4.2009 
Autor Nachricht

Registriert: 03/2008
Beiträge: 26 + 32
Wohnort: 1230 Wien
Mit Zitat antworten
Beitrag fortsetzung
ich hab ihm wieder ein mail geschrieben:
Zitat:
danke erstmal für die antwort.
heißt das, das p läuft im intervall (0,1)? das problem ist, dass ich nicht weiß, wo die P^n laufen: in einer langfassung würde stehen \max_{P^n\in M}. Die Frage lautet dann: was ist M? So wie es nämlich da steht, gibt es nur ein P^n und das ist fest und läuft daher garnicht! Außerdem wird es im Ausdruck daneben auch nicht verwendet also bin ich nicht sicher was es bedeuten würde wenn es laufen würde.

hoffentlich krieg ich diesmal eine brauchbarere antwort...


Mo 27-04-2009 13:11:48
Diesen Beitrag melden
Profil

Registriert: 03/2008
Beiträge: 26 + 32
Wohnort: 1230 Wien
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: SS09: 5. Übung am 28.4.2009
jetzt passt alles!


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Zuletzt geändert von kater am Mo 27-04-2009 18:56:39, insgesamt 1-mal geändert.



Mo 27-04-2009 18:11:10
Diesen Beitrag melden
Profil

Registriert: 03/2008
Beiträge: 26 + 32
Wohnort: 1230 Wien
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: SS09: 5. Übung am 28.4.2009
unser prof hat mir geantwortet:
Zitat:
p\in [0,1] ist korrekt und diesen Parameter kann der Sender, also die
Quelle aendern P:=(p, 1-p) ist eine Benoulliverteilung, d.h. die
Zufallsvariaable X kann Werte aus M= {0,1} annehmen. Dann ist
M^n={(x_1,...,x_n) mit x_i \in M }, P^n ist gegeben durch
P^n(x_1,... x_n) = \prod_{i=1}^n p^{x_i} (1-p)^{1-x_i}, x_i \in M.
P^n kommt auf der anderen Seite deshalb nicht vor, weil man ja zeigen
soll, dass das Max groesser als die andere Seite ist und nicht dass
I(X_1^n, Y_1^n ) >...

damit dürfte jetzt auch Beispiel 1 korrekt sein.
das pdf im vorhergehenden posting hab ich korrigiert.


Mo 27-04-2009 18:55:19
Diesen Beitrag melden
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 10/2007
Beiträge: 28 + 204
Wohnort: 1040 Wien // Waldviertel
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: SS09: 5. Übung am 28.4.2009
Vielen dank für deine Bemühungen und Lösungen.
PS: Wenns wahr ist, ist bald der MATLAB-Code fürs 3er auch fertig und wird gepostet ;)
*EDIT*
Code:
function c=huffman_verallgemeinert(P,r)
%Input:  Wahrscheinlichkeitsverteilung P als Vektor, r=Anzahl der
%        Codebuchstaben(Zahlen von 0 bis r-1) r fungiert als Trennzeichen.
%Output: führende r wegdenken, so erhält man den Code zu den Ausgängen 1-r

if r < 2 r=2; end

m=size(P,2);
P=sort(P,'descend');
G(1,1:m)=P(1:m);
G(2,1:m)=1:m;
m1=m+mod(r-m,r-1);
m2=m1;

if (m2 > m)             %Das restliche Feld mit 0 auffüllen
for i = 1:mod((r-m),(r-1))
G(1,m+i)=0;
G(2,m+i)=m+i;
end
end

V=zeros(floor(m2/(r-1)),r);

%sortiere G gemäß G(1,:) absteigend
[tmp,ind]=sort(G(1,1:m1),'descend');
G=G(1:2,ind);

i=0;
while (m1>1)
i=i+1;
G(1,m1-r+1)=sum(G(1,m1- r + [1:r]))

V(i,1:r)=G(2,(m1-r+1):m1);  %Vorgänger
G(2,m1-r+1)=m2+i;           %lösche G(:,(m’-r+2):m’)

[tmp,ind]=sort(G(1,1:m1-r+1),'descend');
G=G(1:2,ind);               %sortiere G gemäß G(1,:) absteigend
m1=m1-r+1;
end
c=r*ones(1,max(max(V)));    %führendes r ist Trennzeichen.

for j = 1:r
c(V(i,j))=c(V(i,j))*10+j-1;
end
for j = 1:i-1
for k = 1:r
c(V(i-j,k))=c(m2+i-j)*10+(k-1);
end
end
c=c(1:m);
disp('führendes r wegdenken!');

übrigends, unser Übungsbeispiel ist genau BSP 2.2.1 vom Skriptum, wo man sich auch den zugehörigen Baum ansehen kann!

_________________
Why do Computer Scientists get Halloween and Christmas mixed up?
Because: oct 31 = dec 25


I wish to complain about this parrot that I purchased not half an hour ago from Fachschaft TM.


Zuletzt geändert von SOADdict am Mo 27-04-2009 20:21:42, insgesamt 1-mal geändert.



Mo 27-04-2009 19:27:12
Diesen Beitrag melden
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 10/2007
Beiträge: 27 + 109
Studium: (alt) Master Computerwissenschaften
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: SS09: 5. Übung am 28.4.2009
ich hätte eine frage zum 2. Beispiel:
eigentlich wurde nur bewiesen, dass $\sum_{i=1}^m(\frac{1}{r^{l_i}}) \leq 1$ ist, woraus nicht die vollständigkeit folgt.
außderdem muss man sogar zeigen, dass $p_i = r^{-k_i}$ für alle i, was ich gar nicht finde...


Mo 27-04-2009 20:19:13
Diesen Beitrag melden
Profil

Registriert: 10/2007
Beiträge: 27 + 107
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: SS09: 5. Übung am 28.4.2009
es wurde bewiesen das die summe gleich 1 ist weil ja rechts und links der ungleichungskette 0 steht...
und du hast recht der beweis für die pi's fehlt echt noch....brauchst du sie noch?


Mo 27-04-2009 20:26:56
Diesen Beitrag melden
Profil
Benutzeravatar

Registriert: 10/2007
Beiträge: 27 + 109
Studium: (alt) Master Computerwissenschaften
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: SS09: 5. Übung am 28.4.2009
ah danke, das hab ich übersehen.


Mo 27-04-2009 21:07:45
Diesen Beitrag melden
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Alle Beiträge anzeigen 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © phpBB Group.  |  Designed by STSoftware for PTF  |  © Czechnology 2007 - 2021  |  Deutsche Übersetzung durch phpBB.de